heute war ein guter tag

werfreulich war die nachricht von meinem arzt als er heute die röntgenbilder sah das die rückenprobleme durch training zwar nicht weggehen aber eingedämpft werden also sprich sich nicht verschlimmern oder mich einschränken werden.

 

so nun zu meinem projekt ich habe zwar noch kein titel zu meinem buch aber heute stelle ich die ersten seiten vor:

zertlik?

ja papa was gibts setzt dich mein sohn ich muss dir was sage,

du gehst morgen nicht zur schule sondern machst eine art wandertag

wieso und wohin?

zur erde!

was soll ich den da ? 

du wirst die reise leiten mit den andern jungen männern und frauen deiner generation ich habe hier ein notizblock und ein buch für dich was ich dich bitte zu lesen wenn ihr auf dem weg seit dort werden einige fragen geklärt also geh ins bett du musst ausgeruht sein für die reise

achja zertlik 

ja papa? ich liebe dich mein sohn ich weiß du bist das einzige was ich richtig gemacht habe im leben

keine ahnung warum papa auf einmal so sentimental wurde aber wie es wohl auf der erde sein wird?

als ich mein wecker um 6 uhr 78 klingelte wusste ich ich habe verschlafen

wiedereinmal aber wenn ich nur schnell zähne putze bin ich trotzdem pünktlich

oh da ist es ja das raumschiff der ganze planet scheint hier zu sein

papa flüsterte mir noch etwas im ohr "und vergiss niemals deine menschlichkeit zu bewahren das ist dein größter trumpf"

das waren seine worte ich sitze nun im raumschiff mit 127 andern menschen in meinem alter und ich soll dies leiten aber warum? diese fragen schießen mir immer wieder durch den kopf aber ich denke ich sollte einfach mal anfangen den notizblock von papa lesen vlt gibt er mir ja einige tips

 

fortsetzung folgt...  

 

26.11.14 22:04, kommentieren

Werbung


alles hatt einen anfang...

genauso wie die zeilen hier und welche es noch werden

ich habe das dringende bedürfnis meine probleme ängste sorgen

und trauer sowie glückliche wendungen in meinem leben hier niederzuschreiben....

 

am ende dieser woche wurde mir indirekt gesagt was ich doch für ein schlechter mensch bin und alles in der arbeit so locker angehe aber wie sehr ich mir den **** aufreiße wird nicht gesehen wärend andere quatschen mache ich meine arbeitund auch nach der arbeit mache ich mir gedanken wie man das optimum aus jeden kollegen rausholen kann wie man das zusammen arbeiten angenehmer gestaltet wie man kosten spart beim einkauf von waren um mehr neukundschaft anzulocken aber solche dinge werden nicht gesehen genauso ist es auch privat ich setzte mich für jeden ein der hilfe braucht

ich brauche keine dankbarkeit oder ein lob oder sonst etwas in dieser richtung was ich will ist das es registriert wird mehr nicht

 

das wochende war schön ich habe es mit einem guten freund verbracht wir haben uns viel unterhalten ein wenig getrunken und mit zocken unsere zeit verbracht doch ich merke wochenende für wochenende

das etwas fehlt.... vermisse ich sie ?

ich weiß es nicht

aber ich fühle mich seit geraumer zeit unerfüllt und leer ich glaube den grund sogar zu kennen ich wandere ziellos umher gehe arbeiten dann nach hause mache essen gehe duschen setzte mich ca. 2 std vorm pc und gehe dann ins bett...

am nächsten tag das selbe.....

ich glaube nicht an gott und würde ich es doch dann würde ich sagen er ist ein praktisch veranlagter mann.... würde es sich für ihn den lohnen mir zu zeigen wie was wo nein dafür bin ich nicht wichtig genug deshalb muss ich das selbst in die hand nehmen

ich überlege seit geraumer zeit einen neuanfang zu machen i-wo weit weg aber was soll das bringen wäre es ein wegrennen vor all meinen sorgen und problemen? nein da meine sorgen und probleme sich auf meine ratlosigkeit beschränken

und diese könnte ich auch hier beheben....

 

wie dem auch sei es ist 23:28 sonntag der 23.11.2014 ich werde jetzt richtung bett gehen und morgen meinen monotonen tagesablauf wiederholen ich danke dir imaginärer zuhörer wir quatschen morgen weiter schlaf gut

 

1 Kommentar 23.11.14 23:37, kommentieren